Soundbar News – September

newspic

In unseren News fassen wir die wichtigsten Nachrichten des vergangenen Monats zusammen. Im September mit Neuigkeiten zu Bose, Pulse, Samsung und einem interessanten Einblick in die Soundbar-Prognosen für die kommenden Jahre.



Bose SoundTouch 300 vorgestellt

TEXT

(Foto: Bose Corporation)

BusinessWire: Das US-amerikanische Unternehmen Bose möchte an alte Erfolge anknüpfen und präsentiert mit der SoundTouch 300 sein neuestes Flaggschiff. Die Soundbar misst 98 cm x 5,7 cm x 10,8 cm und zeigt sich in einem Gewand aus gebürstetem Aluminium und Glas.

“We pushed the boundaries of size, sound and design like nothing else available in the category. We added Bluetooth to Wi-Fi so you can stream anything, instantly. And because it doubles as a wireless music system and home theater system, you’ll get an incredible experience whether you’re listening to your playlists, enjoying Netflix, or watching the game — all from one gorgeous speaker.”

– Pete Ogley, Bose Corporation

Für ein Klangerlebnis der besonderen Art sorgen eigens entwickelte Soundtreiber. Mit Hilfe der neuartigen PhaseGuide Technologie werden beispielsweise Signale getrennt voneinander verarbeitet, so dass ein noch räumlicheres Hörgefühl entsteht. Neben allerlei technischem Schnickschnack sind mit WiFi, Bluetooth, NFC und HDMI Audio Return Channel (ARC) zudem alle gängigen Branchen-Standards mit an Bord.

Für seine treuesten Anhänger hat das Unternehmen eine weitere Besonderheit in petto: Die SoundTouch 300 lässt sich mit – dem ebenfalls neu-vorgestellten – Acoustimass 300 Wireless Bass Module koppeln und mit Hilfe der Virtually Invisible 300 Wireless Surround Lautsprecher sogar zu einem echten 5.1 System aufrüsten. Der Verkaufsstart der $699.95 teuren Soundbar soll im Oktober erfolgen.


Bluesound Pulse Soundbar für Audio-Fetischisten angekündigt

TEXT

(Foto: Bluesound)

What Hi-Fi: Der Audio-Bereich beherbergt eine breitgefächerte Palette unterschiedlichster Nutzer. So unterschiedlich wie seine Nutzer sind auch die individuellen Erwartungen an neue Geräte. Mit der Bluesound Pulse Soundbar soll nun die erste high-resolution Audio Soundbar auf den Markt kommen, welche sich hauptsächlich an audiophile Nutzer richtet.

Die Soundbar unterstützt 24-Bit/192KHz Audio-Dateien und spielt neben MP3, AAC, WMP, Ogg auch un-kompromierte FLAC und ALAC Dateien ab. Wer an einem System interessiert ist, welches nahezu alle gängigen Audio-Formate wiedergibt, kann die Pulse für £999 (ca. 1100 Euro) ab sofort erwerben.


Weitere Umsatzrekorde für Soundbars erwartet

TEXT

(Foto: Freepik

GlobeNewswire: Gute News für Anhänger der schicken Klangleisten!
Das Marktforschungsunternehmen Zion Market Research rechnet mit einem Wachstum des Soundbar-Marktes. Während im Jahre 2015 noch $2,327.0 Millionen erwirtschaftet wurden, rechnet das Unternehmen für 2021 mit einem Umsatz von $4,886.0 Millionen. Als Hauptverantwortlicher gilt der asiatisch-pazifische Markt, welcher derzeit der größte Absatzmarkt für Soundbars ist.


Samsung stellt neue 4K-Soundbar auf der IFA vor

TEXT

(Foto: Samsung)

Albawaba: Der südkoreanische Produzent Samsung ist bereits mit einer Fülle von Produkten auf dem Soundbar Markt vertreten. Insgesamt gingen im Jahr 2016 satte 24% aller Soundbar Verkäufe nach Südkorea – mit der HW-K950 soll nun ein weiteres Erfolgsmodell folgen.

“With our HW-K950 soundbar supporting wireless surround sound and featuring Dolby Atmos technology, Samsung gives consumers a supreme audio experience.”

– Jurack Chae, Samsung Electronics

Wie auf der IFA 2016 in Berlin verkündet wurde, verfügt das 5.1.4 System über insgesamt 15 Lautsprecher, Bluetooth, WiFi und 4K-Support. Smartphones und Tablets können per Multiroom-App ebenfalls gekoppelt werden. Laut eigenen Angaben sollen mobile Endgeräte und die HiFi-Komponente so noch enger zusammenwachsen. Wir werden uns die HW-K950 selbstverständlich nach ihrer Veröffentlichung genauer ansehen.