Soundbars News – Dezember

newspic_dezember

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Den bevorstehenden Jahreswechsel wollen wir nutzen, um einen Blick auf die besten Soundbars des Jahres zu werfen. Außerdem veröffentlicht Philips seine neue High-End Soundbar.



Veröffentlichung der Philips Fidelio B8

Philips Fidelio B8 Release

(Foto: Philips)

What Hi-Fi: Seit der CES in Las Vegas, war es still um die Philips Fidelio B8 geworden – nun wurden neue Details veröffentlicht! Die B8 kombiniert Philips altbewährte Ambisound-Technologie mit der neuartigen Dolby Atmo, um eine 5.1.2 (5 Lautsprecher, 1 kabelloser Subwoofer, 2 Atmo-Kanäle) Klangkulisse zu kreieren. Kunden sollen außerdem durch eine attraktive Preisgestaltung (999,99 Euro) und einem stylischen und kompakten Design zum Kauf bewogen werden.

“Unse­re B8 Sound­bar mit Dol­by Atmos® über­trifft das tra­di­tio­nel­le 5.1 Heim­ki­no-Sys­tem und lässt den Sound noch leben­di­ger wer­den. Wenn der Regen im Film nie­der­pras­selt, hat man das Gefühl, dass dies im eige­nen Wohn­zim­mer geschieht. Dol­by Atmos® ist dem Markt nicht unbe­kannt, die Fide­lio B8 erreicht nun auch die Kun­den, die Wert auf wenig Boxen und Kabel im Wohn­zim­mer legen.”

– Amat Ros Y Hildebrand, Marketing Manager Home Cinema, Gibson Innovations D-A-CH

Laut Datenblatt verfügt das System über 400 Watt Leistung, zwei HDMI Inputs, HDMI Output mit ARC (Audio Return Channel), optischen-, koaxial-, 3,5mm-Anschluss, Bluetooth aptX, AAC und NFC. Interessenten können die Philips Fidelio B8 seit Oktober käuflich erwerben – unser Testbericht wird sicherlich bald folgen.


Die besten Soundbars des Jahres 2016 gekürt

Top Soundbars 2016

(Foto: Freepik)

Techradar.india hat sich der Sache angenommen und die besten Soundbars 2016 gekürt. Hierbei wurden Faktoren wie die Preis-Leistung, das Design oder die Ausstattung betrachtet. Wer sich eine Übersicht verschaffen möchte, findet die komplette Aufstellung hier.

Das Portal Consumerreports.org ist noch einen Schritt weiter gegangen und hat seine Top 3 der besten Low-Budget Soundbars gewählt. Wer nicht unbedingt hunderte von Euro ausgeben möchte, sollte sich die JBL Cinema Base, Vizio SB3821 und Sony HT-XT1 genauer anschauen. Letztere ist auch bei uns seit einigen Monaten unangefochtener Spitzenreiter.

JBL Cinema Base Darstellung

(1) JBL Cinema Base
Die JBL Cinema Base ist eine komfortable 2.2 All-in-One Lösung, welche sich auch mühelos unter größeren Fernsehern platzieren lässt. Medien können beispielsweise per Bluetooth oder USB wiedergegeben werden. Ihre 240 Watt Leistung und der integrierte Dual-Subwoofer sorgen für einen kraftvollen virtuellen Surround-Sound.

Vizio SB3821 Darstellung

(2) Vizio SB3821
Die Vizio SB3821 2.1 Soundbar ist ein eher unbeschriebenes Blatt, da sie in unseren Gefilden bisher schwierig zu bekommen ist. Die Daten können sich dennoch sehen lassen: 100 dB Maximalleistung, kabelloser Subwoofer, Bluetooth und alle gängigen Audio-Standards (Dolby Digital, DTS TruSurround, DTS TruVolume) sollten das Herz eines jeden Soundbar-Enthusiasten höher schlagen lassen.

Sony HT-XT1 Darstellung

(3) Sony HT-XT1
Zur Sony HT-XT1 muss wohl nicht mehr viel gesagt werden. Die Soundbase ist seit Monaten unangefochtener Bestseller bei Amazon und kann vor allem durch ihr flaches Design bei den Kunden punkten. 170 Watt Leistung, Bluetooth, NFC und drei HDMI-Eingänge tun ihr übriges und machen die HT-XT1 verdientermaßen zum absoluten Kundenliebling.

Soundbar-Fans können 2016 auf eine bunte Mischung unterschiedlichster Klangleisten zurückblicken – für 2017 haben namenhafte Hersteller bereits weitere interessante Modelle angekündigt.